Simulation: Physik und Chemie verschmelzen für saubere Verbrennung

Ansys, Anbieter von technischer Simulationssoftware, und Reaction Design, Entwickler von chemischer Simulationssoftware, wollen fusionieren. Die Transaktion soll im Januar 2014 über die Bühne gehen. Reaction Design mit Sitz in San Diego betreut mehr als 400 Kunden in aller Welt. Hauptprodukt ist Chemikin-Pro und gilt als Quasi-Standard für die Modellierung und Simulation von Gasphasen- und Oberflächenchemie.

Die Partner hoffen durch die Kombination der Computational Fluid Dynamics (CFD) von Ansys mit den chemischen Lösern von Reaction Design, die besten Simulationstools für Verbrennungssysteme auf dem Markt hervorzubringen. Die Wirkung chemischer Prozesse in einem Verbrennungssystem zu verstehen und vorherzusagen, spielt eine wichtige Rolle für die Entwicklung wettbewerbsfähiger Produkte in den Bereichen Transport, Energie und Materialverarbeitung. Angesichts der heute komplexen Konstruktionen und der immer kürzeren Entwicklungszyklen reicht es nicht, wenn man sich einzig auf Experimente verlässt. Eine effektive Simulation der hiermit verbundenen chemischen Vorgänge im Detail ist entscheidend für die Weiterentwicklung der Motor- und Kraftstofftechnologie. Die Lösungen von Reaction Design ermöglichen es den Herstellern von verkehrs- und energietechnischen Produkten, die angestrebten sauberen Technologien zu realisieren, indem sie die Analyse der chemischen Vorgänge mit Computersimulations- und Modellierungssoftware automatisieren.

„Unternehmen in den verschiedensten Branchen wollen Produkte mit verbesserter Kraftstoffeffizienz anbieten, von Flugzeugen über Pkws bis hin zu Gasturbinen“, sagt Jim Cashman, CEO von Ansys. „Seit mehr als 15 Jahren hilft Reaction Design Unternehmen in aller Welt, chemische Prozesse besser zu verstehen. Die Kombination seiner Löser mit den Ansys-Lösungen liefert den Kunden neue Einsichten in die Verbrennungsvorgänge in ihren Produkten und verbessert damit die Kraftstoffeffizienz.“

„Wir freuen uns, Teil der Ansys-Familie zu werden“, sagt Bernie Rosenthal, CEO von Reaction Design. „Wir bewundern die Arbeit, die Ansys in den vergangenen 40 Jahren geleistet hat. Ich bin überzeugt, dass wir einen wesentlichen Beitrag leisten können. Die bisherigen Kunden von Reaction Design werden von dem verbesserten Zugang zu den Simulationslösungen von Ansys profitieren.“

News-Quelle:
www_digital_engineering_magazin_de

Mit anderen teilen: